Zum Inhalt springen
Was tun bei

Seelsorge und Spitalaufenthalt

Immer wieder bringen das Leben und der Glaube herausfordernde Fragen mit sich. Hier ist es wichtig, der Seele Sorge zu tragen. Wir als Gemeinde möchten Sie darin gerne unterstützen.

Seelsorge

Sollten Sie an der einen oder anderen Stelle ein Gespräch oder eine Begleitung wünschen, wenden Sie sich gerne an eine Person aus unserem Team

Adresslinks zu Seelsorgern


Pfr. Lars Altenhölscher › Kontaktdaten

Diakon Hanspeter Schwendener › Kontaktdaten

Pfr. Marcel Wildi  › Kontaktdaten 

Pfr. Patrick Siegfried › Kontaktdaten

Besuche rund um hohe Geburtstage durch einen Pfarrer oder Diakon gehören zu unserem festen Angebot. Auch der Diakonieverein macht im Auftag unserer Gemeinde regelmässige Besuche. Näheres dazu erfahren sie unter www.diakonieverein.org/arbeitsgebiete/besuchsdienst

Spitalaufenthalt

Sollten Sie oder ein Angehöriger ins Spital eintreten und einen Besuch wünschen, dann dürfen Sie sich ebenfalls gerne bei uns melden - oder Sie nehmen Kontakt mit der Spitalseelsorge auf.Hilfreich und wichtig ist es auch, auf dem Eintrittsformular des Spitals in der Zeile «Konfession» das Feld «Datenweitergabe Ortsseelsorge einverstanden» anzukreuzen: einmal wöchentlich (in der Regel dienstagsmorgens) fragen wir beim Spital nach, ob Patienten unserer Gemeinde dort sind. Aus datenschutzrechtlichen Gründen darf das Spital uns nur Auskunft geben, wenn das Feld «Datenweitergabe Ortsseelsorge einverstanden» angekreuzt wurde. 

Wichtig: wir werden in diesem Fall nur informiert, dass jemand aus unserer Gemeinde im Spital ist. Das Eintrittsformular sowie persönliche oder medizinische Daten sind selbstverständlich geschützt und werden nicht an uns weitergegeben.

Uns ist es ein Anliegen, neben der medizinischen auch die seelsorgerliche Dimension in einer Krankheitssituation im Blick zu haben – dafür nehmen wir uns gerne Zeit.